Voraussetzung für körperliche Therapien ist die geistig / seelische Balance


Körperlich setzt die GST Gesundheitslehre auf der untersten Ursachenebene, der Gesundheit der Zellen an. Die GST Gesundheitslehre versteht sich als Konzept, die Zellen selbst gesund zu erhalten, oder wenn es schon zu Schädigungen gekommen ist, ihnen zu helfen, wieder in einen gesunden Zustand zu überführen. Eine Zelle benötigt Bau-, Reparatur- und Werkstoffe. Das heißt, sie muss alles erhalten, was sie zum Überleben benötigt. Schädliche Substanzen dürfen möglichst nicht in sie eindringen.

Der Stoffwechsel in der Zelle stellt die nächste Stufe dar, also der Transport der Nährstoffe und der Stoffe zur Energiegewinnung an den Platz, an dem sie gebraucht werden. Wasser als Transportmedium innerhalb der Zelle hilft den Substanzen, ihren Zielort zu erreichen.

Biochemische, bioelektrische und osmotische Vorgänge stellen die Bewegungsenergie zur Verfügung. Abfallprodukte, überflüssige oder als schädlich erkannte Substanzen müssen aus der Zelle hinausgelangen können. Die Umgebung direkt um die Zelle herum muss von Flüssigkeit umströmt sein, damit die hinausbeförderten Stoffe ohne Stauungen wegbefördert werden können.

Genießen alle Zellen diese hervorragenden Bedingungen, so haben sie oder ihre höher organisierten Zellverbände bis hinauf zu den Organen, Herz-Kreislauf-System, Nervensystem und so weiter, kaum noch Gründe, zu erkranken. Nur zerstörerische Einflüsse aus der Umgebung können jetzt noch schädigen.

 

 

Empfehle uns jetzt auf Facebook.